Merkliste
Die Merkliste ist leer.

De Strubelpeter

In Mundart übertragen und mit einem Nachwort von Jürg Schubiger
BuchGebunden
40 Seiten
Schweizerdeutsch
Seit seinem Erscheinen im Jahr 1845 hat der Struwwelpeter von Heinrich Hofmann nicht nur die Gemüter der Kinder, sondern auch der Pädagogen bewegt. Das wohl erfolgreichste deutsche Kinderbuch, in unzähligen Auflagen erschienen, hat immer wieder zu Auseinandersetzungen geführt. Nun hat der bekannte Kinderbuchautor Jürg Schubiger eine Mundart-Übersetzung vorgelegt und mit einem Nachwort versehen....mehr
CHF29.90
Versand spätestens morgen
Sofort abholbereit
Bestand in der Filiale
Anzahl
GlarusHauptstrasse 32
1
ZiegelbrückeTurbinenweg 6
100

Produkt

KlappentextSeit seinem Erscheinen im Jahr 1845 hat der Struwwelpeter von Heinrich Hofmann nicht nur die Gemüter der Kinder, sondern auch der Pädagogen bewegt. Das wohl erfolgreichste deutsche Kinderbuch, in unzähligen Auflagen erschienen, hat immer wieder zu Auseinandersetzungen geführt. Nun hat der bekannte Kinderbuchautor Jürg Schubiger eine Mundart-Übersetzung vorgelegt und mit einem Nachwort versehen.
Das kuriose Volksbuch des Frankfurter Arztes Heinrich Hoffmann hat Jürg Schubiger,
Träger des Hans-Christian-Andersen Preises, in Mundart übertragen. Der frische, warme
Erzählton der Übersetzung nimmt den dramatischen Balladen des bekanntesten deutschen
Kinderbuchs ihre Schärfe. Das Schaudern über das Schicksal der ungehorsamen
Kinder mischt sich mit Verwunderung und Vergnügen.
ZusammenfassungDas bekannteste und umstittene deutsche Kinderbuch in der Originalfassung und vom bekannten Kinderbuchautor Jürg Schubiger in die Schweizer Mundart übersetzt; mit einem Nachwort.
Details
ISBN/GTIN978-3-905769-20-3
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Erscheinungsjahr2010
Erscheinungsdatum15.08.2010
Seiten40 Seiten
SpracheSchweizerdeutsch
MasseBreite 200 mm, Höhe 258 mm, Dicke 12 mm
Gewicht365 g
Artikel-Nr.8885235
Rubriken

Autor

Hoffmann, Heinrich, geb. 13.06.1809 Frankfurt am Main; gest. 20.9.1894 Frankfurt am Main Der Sohn eines Architekten und städtischen Bauinspektors studierte Medizin in Heidelberg und Halle. Nach der Promotion (1833) und einem Fortbildungsaufenthalt in Paris errichtete er 1835 eine Praxis in Frankfurt/M. und wurde Leicheninspektor in Sachsenhausen. Von 1844-51 war er Anatomiedozent am Senckenbergischen Institut. In dieser Zeit beteiligte er sich an einer Armenklinik und wirkte an der Gründung eines 'Ärztlichen Vereins' mit; 1848 saß er als bürgerlicher Liberaler im Frankfurter 'Vorparlament'. Von 1851-88 war er als leitender Arzt in der 'Anstalt für Irre und Epileptische' tätig; er erwarb sich beachtliche Verdienste um die Entwicklung der Jugendpsychiatrie.Jürg Schubiger, geboren 1936, lebte in Zürich und im Tessin. Studium der Germanistik, Psychologie, Philosophie, Promotion zum Dr. phil. Verschiedene Jobs und Berufe, vom Holzarbeiter in Korsika bis zum Werbetexter und Verleger. Ab 1980 psychologischer Berater in eigener Praxis. Jürg Schubiger erhielt zahlreiche Auszeichnungen. 2008 wurde er mit dem "Hans Christian Andersen Author Award" für sein Werk geehrt. Jürg Schubiger verstarb 2014.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch